Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Baulogistik

Die Baulogistik für den Ausbau der S6 wurde optimiert, um die Auswirkungen für die Bürgerinnen und Bürger zu reduzieren. Das neue Logistik-Konzept erfolgt in Abstimmung mit den Städten Frankfurt am Main und Bad Vilbel. Die benötigten Baumaterialien wie Erdmassen, Beton und Betonstahl müssen mit LKW zu den Baustellen transportiert werden. Die Oberbaustoffe werden weitgehend über die Schiene angeliefert. Die geänderte Straßenführung wurde berücksichtigt. Die Baustellenverkehre werden weitestgehend aus den Ortskernen herausgehalten. Zudem wird vermieden, mit Baustellenfahrzeugen direkt an Spielplätzen oder anderen öffentlichen Einrichtungen vorbeizufahren.

Weitere Informationen zur Baulogistik finden Sie hier

Bauphasen in der 1. Baustufe

Im Bauabschnitt Frankfurt West–Bad Vilbel gliedern sich die Baumaßnahmen in verschiedene Phasen:

  • In der ersten Bauphase, die etwa drei Jahre umfasst, werden die Voraussetzungen für die Verbreiterung der Strecke geschaffen: Die bestehenden Bauwerke und Bahndämme bzw. Einschnitte werden verbreitert und für die Aufnahme zweier weiterer Gleise vorbereitetet. Das erste Gleis wird gebaut und mit provisorischen Bahnsteigen, Lärmschutzwänden, Signalen und der Oberleitung versehen.

  • Im darauf folgenden Schritt werden das zweite neue Gleis verlegt und die Oberleitung und Signale montiert. Je nach Baufortschritt beginnt die Montage von Lärmschutzwänden, die bis zur Inbetriebnahme andauert.

  • In der abschließenden Bauphase wird die Gleislage an die neuen und geänderten Bauwerke und Bahnsteiganlagen angepasst und für die Aufnahme des S-Bahn-Verkehrs vorbereitet.

Übersichtskarten zum Baustellenverkehr

Die unterschiedlichen Baustellen werden über das öffentliche Straßennetz und vorhandene baustellenparallele Straßen und Wege sowie über die neuen und bestehenden Gleise angefahren.

Hier finden Sie Übersichtskarten zum Baustellenverkehr in Bad Vilbel, Berkersheim, Frankfurter Berg, Eschersheim, Ginnheim und Bockenheim: 

Bad Vilbel
Bad Vilbel Stadtgrenze
Bad Vilbel Süd
Berkersheim
Frankfurter Berg
Eschersheim
Ginnheim
Anschluss Rosa-Luxemburg-Straße
Bockenheim

Die Übersichtskarten stehen außerdem im Downloadbereich der Webseite als PDF-Dokumente zur Verfügung.