Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Exkursion nach Frankfurt: Einstellungsjahrgang von 1991 zu Besuch bei der S6

Alle zwei Jahre sind sie unterwegs zu verschiedenen Bahnprojekten in ganz Europa – und dieses Mal zu Besuch bei der S6 in Frankfurt. Am Samstag, 2. Oktober 2021 besuchte der Einstellungsjahrgang aus dem Jahr 1991 von Ingenieuren der Fachrichtung Bauingenieurwesen – damals noch für den „höheren bautechnischen Verwaltungsdienst der Deutschen Bundesbahn“ – das Baubüro am Frankfurter Berg.

„Wir treffen uns alle zwei Jahre an verschiedenen Orten und hatten dieses Jahr das 30-jährige Jubiläum unseres Beginns bei der Bahn. Frei nach dem Motto „back to the roots“ fand das Treffen wieder in Frankfurt statt, weil wir als Gruppe einige Lehrgänge auch im Schulungszentrum Bad Homburg hatten“, so Stefan Zander, inzwischen Leiter des Anlagen- und Instandhaltungs-managements Netz Frankfurt am Main. Die Ausbildung war damals sehr vielfältig und anspruchsvoll – nach der Ausbildung in den Bereichen Bautechnik, Bahnbetrieb und Baubetriebsplanung musste sogar eine fünfstündige schriftliche Abschlussprüfung mit mündlicher Prüfung absolviert werden. Heute sind nicht mehr alle aus der Gruppe bei der DB tätig. Einige hat es zum EBA verschlagen, andere zur ÖBB, wieder andere wurden Professoren an den technischen Hochschulen und Fachhochschulen mit den Schwerpunkt Eisenbahnwesen. Den Spaß an Baustellen und der Eisenbahntechnik hat die Gruppe aber auch nach 30 Jahren nicht verloren.

Bei der S6 gab für die Gruppe zuerst einen fachlichen Rundumschlag in Form einer ausführlichen Präsentation. Wolf-Dieter Tigges, Leiter Technik S-Bahn Frankfurt–Friedberg, erläuterte den aktuellen Projektstatus der ersten sowie der zweiten Baustufe und stand für fachliche Rückfragen rund um die zur Verfügung. Danach ging es für die Gruppe nach draußen auf die Baustelle der S6. Zentrale Zwischenstops der gemeinsamen Tour waren der S-Bahnhof Frankfurter Berg, die Baustraße an der Strecke in Richtung Berkersheim sowie die Situation rund um den S-Bahnhof Berkersheim.

Fotos: DB Netz AG

Zurück