Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Frankfurter Berg: Einschränkungen im Rahmen des Neubaus der Omegabrücke

Ab dem 10. Februar 2020 beginnen das Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt und Hessen Mobil mit der ersten verkehrsrelevanten Bauphase zur Herstellung der neuen Brücke am Frankfurter Berg. Dabei wird in einem ersten Schritt zunächst eine Behelfsbrücke gebaut, über die der Verkehr während der anstehenden Bauarbeiten fließen kann.
 
Hierfür ist es erforderlich, die Brücke (Homburger Landstraße, L3003)
vom 10. Februar bis Mitte März 2020 halbseitig zu sperren. Die Überführung bleibt von beiden Fahrtrichtungen befahrbar, jedoch regelt eine Baustellenampel den Verkehr. Auch für Radfahrer und Fußgänger bleibt die Brücke weiterhin frei.

In den Sommerferien folgt in der Zeit von Freitag, 19. Juni bis Mitte August 2020 eine Vollsperrung der Brücke. Im Anschluss daran wird der Verkehr bis zum geplanten Bauende 2021 erneut halbseitig mit einer Baustellenampel geregelt.

Die Arbeiten sind mit den Maßnahmen der Stadtentwässerung Frankfurt in der Maybachstraße sowie dem Projekt „Eigene Gleise für die S6“ koordiniert.

Für die Zeit der Baumaßnahmen empfiehlt Hessen Mobil, die Baustelle weiträumig über die Autobahn (A) 661 zu umfahren: Von Süden kommend in Richtung Bonames über die A 661/Anschlussstelle (AS) Frankfurt-Nieder-Eschbach, Am Martinszehnten, Kalbacher Hauptstraße, Oberer Kalbacher Weg, Fleckenbühlstraße und Unterer Kalbacher Weg; von Norden kommend in Richtung Frankfurter Berg über die A 661/AS Frankfurt-Eckenheim.

Zurück